Menü

Schule

Schule ist (nur) ein wichtiger Teil des Lernens im Kindes- und Jugendalters. Wir nehmen deshalb das Lernen in und außerhalb der Schule in den Blick.


Der Schulbesuch entscheidet in Deutschland weiterhin maßgeblich, welche Lebenschancen ein Kind bzw. Jugendlicher hat, auch wenn Schule nur ein Teil der Lebens- und Lernwelt ist. Die zukünftige Diskussion über diese Lebensphase muss daher stärker auf das außerschulische Lernen fokussieren ohne die Rolle der Schule zu vernachlässigen.

Unsere Arbeiten umfassen die Finanzierung, die Kosten und die Wirksamkeit von „guter“ Schule (u.a. Kosten-Nutzen-Analysen), sowie Prognosen zur zukünftigen Schülerzahl und zum daraus resultierenden Bedarf an Lehrkräften und anderen Berufsgruppen oder die Auswirkungen von Anforderungen durch die Digitalisierung.

Des Weiteren unterstützen wir Schulen bei der Schul- und Personalentwicklung: Was macht Qualität einer „guten“ Schule aus? Lassen sich Themen des alltäglichen Lebens in den Unterricht bzw. das Wissens- und Kompetenzspektrum integriert und in welcher Form. Was kosten pädagogische Reformen und welche Wirkungen haben sie auf die Schüler/innen? Welche individuellen und volkswirtschaftlichen Erträge resultieren aus „guter“ Schule?

 


Ansprechpartner

Dr. Dieter Dohmen
+49 (0)30 8471223-0
d.dohmen@fibs.eu 

Forschungsschwerpunkte:
Bildungsfinanzierung
Bildungsplanung
Bildungsmanagement
Bildungsmarketing
Demografie
Arbeitsmarktökonomie
Bildung und Strukturentwicklung
Technologische Leistungsfähigkeit und Innovation
Bildungs-Benchmarking
Bildungszugang
Bildungsqualität
Lebenslanges Lernen
Gender-Budgeting
Steuertransfersysteme
Kosten-Wirksamkeitsanalysen
Kosten-Nutzen-Analysen