Menü

Hochschule

Die Akademisierung von Gesellschaft und Arbeitsmarkt schreitet weiter voran. Hochschulen werden von (Aus-) Bildungs- zu Weiterbildungseinrichtungen.


Die Hochschule hat in den vergangenen Jahrzehnten an Bedeutung für die Qualifizierung am Arbeitsmarkt gewonnen und wird diese Rolle weiter ausbauen. Werden Hochschulen bisher vor allem der Erstqualifizierung zugerechnet, steht in Zukunft zunehmend ihre Rolle in der Weiterqualifizierung sowie die stärkere Verzahnung mit dem Arbeitsmarkt im Blickpunkt. In diesem Zusammenhang werden sich neue Angebotsformen entwickeln und neue Zielgruppen angesprochen.

Unsere Projektreferenzen reichen von Untersuchungen zur Entwicklung der Hochschulfinanzierung über die Entwicklung von konkreten Finanzierungskonzepten bis zu den Folgen der Digitalisierung in den Inhalten wie in den Lehr- und Lernformaten. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit den Kosten des Lebensunterhalts sowie der Studienfinanzierung: Wie groß ist der zukünftige Bedarf an Hochschulbildung und welche Anforderungen ergeben sich daraus für Hochschulen wie Hochschulsystem und -politik? Wie kann Hochschulbildung nachhaltig finanziert werden? Mit dem Higher Education Investment Fund haben wir zudem ein Konzept für die Hochschulfinanzierung im 21. Jahrhundert entwickelt.


Ansprechpartner

Dr. Dieter Dohmen
+49 (0)30 8471223-0
d.dohmen@fibs.eu 

Forschungsschwerpunkte:
Bildungsfinanzierung
Bildungsplanung
Bildungsmanagement
Bildungsmarketing
Demografie
Arbeitsmarktökonomie
Bildung und Strukturentwicklung
Technologische Leistungsfähigkeit und Innovation
Bildungs-Benchmarking
Bildungszugang
Bildungsqualität
Lebenslanges Lernen
Gender-Budgeting
Steuertransfersysteme
Kosten-Wirksamkeitsanalysen
Kosten-Nutzen-Analysen