Menü

FiBS: Enhancing lifelong learning for all

Mehr über das FiBS


Das FiBS arbeitet seit 25 Jahren zu bildungs- und sozialökonomischen Themen auf deutscher, europäischer und weltweiter Ebene. Mit unterschiedlichen Fokussierungen betrachten wir Bildungsbereiche und setzen sie zu sozialen, innovativen, digitalen und arbeitsmarktpolitischen Themen in Beziehung. Auf diese Weise möchten wir zum Konzept des Lebenslangen Lernens beitragen.

Unser internationales, interkulturelles und interdisziplinäres Team ermöglicht uns vielfältige Perspektiven auf die uns anvertrauten Projekte.


News

FiBS-Direktor Dieter Dohmen wird in die International Adult and Continuing Education Hall of Fame aufgenommen

19.09.2019

Dieter Dohmen wird heute in die International Adult and Continuing Education Hall of Fame (IACE Hall of Fame) aufgenommen. Die IACE Hall of Fame ehrt Führungskräfte in den Bereichen Weiterbildung und Erwachsenenbildung und dient als Inspiration für die nächste Generation. In diesem Jahr findet die Auszeichnung in Belgrad statt.

Forschungsprojekt zur Aus- und Weiterbildung im Bergbausektor in Chile

06.09.2019

Das FiBS untersucht in einem neuen Forschungsprojekt, wie sich die Kompetenzen und Qualifikationen im chilenischen Bergbau mit Blick auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung verändern und welche Bedarfe und Folgen sich daraus für die Aus- und Weiterbildung ergeben. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert das Projekt. Kooperationspartner sind die Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer CAMCHAL, Fundación Chile und Lucas-Nülle.

Zum Projekt

Vereinbarung der Allianz für Aus- und Weiterbildung ist unzureichend

26.08.2019

FiBS-Direktor Dieter Dohmen hält die heute geschlossene Vereinbarung der Allianz für Aus- und Weiterbildung für unzureichend.

Deutschland braucht neben dual Qualifizierten auch Mathematiker-, Informatiker-, Ingenieure- und Naturwissenschaftler/innen mit Hochschulabschluss sowie Erzieher- und Pfleger/innen, die fachschulisch qualifiziert sind. Daher plädiert Dieter Dohmen für eine übergreifende Strategie, statt einer Sektorstrategie für die duale Ausbildung.

Zum Tweet