Menü

Weiterbildung

Weiterlernen ist das Schlüsselwort der Zukunft: nur wer nicht aufhört zu lernen, wird in einer erheblich veränderten Welt „erfolgreich“ sein können.


Der Weiterbildung kommt eine stetig wachsende Bedeutung zu: Demografischer Wandel, Digitalisierung und die Spezifika der Wissensgesellschaft erfordern die kontinuierliche Aneignung neuer und spezieller Fähigkeiten. Weiterbildung umfasst dabei alles, was Erwachsene lernen; neue Kompetenzen für den Arbeitsplatz genauso, wie politische, Gesundheits- oder sonstiges Themen. – Die Trennung von betrieblichem, beruflichem und allgemeinem Lernen wird dabei aufgehoben. Die Lerngelegenheiten umfassen das Lernen am Arbeitsplatz (learning-by-doing) das Lernen am Computer, mit digitalen Medien, in Weiterbildungseinrichtungen oder bei Trainern.

In unseren Projekten setzen wir uns ganzheitlich mit dem Thema Weiterbildung auseinander und fragen danach, wie der Weiterbildungsmarkt sich verändert, wer ihn finanziert, wem Weiterbildung nützt und welchen Beitrag sie zu Wirtschaftswachstum und Innovation leistet. Auch schauen wir darauf, wie die Qualität der Anbieter des vielfältigen Weiterbildungsmarktes sicherstellt werden kann und wie sie sich erfolgreich den neuen Anforderungen des mit dem Arbeitsprozess verzahnten Lernens anpassen können.


Ansprechpartner

Dr. Dieter Dohmen
+49 (0)30 8471223-0
d.dohmen@fibs.eu 

Forschungsschwerpunkte:
Bildungsfinanzierung
Bildungsplanung
Bildungsmanagement
Bildungsmarketing
Demografie
Arbeitsmarktökonomie
Bildung und Strukturentwicklung
Technologische Leistungsfähigkeit und Innovation
Bildungs-Benchmarking
Bildungszugang
Bildungsqualität
Lebenslanges Lernen
Gender-Budgeting
Steuertransfersysteme
Kosten-Wirksamkeitsanalysen
Kosten-Nutzen-Analysen