Menü

Cornelsen Schulleitungsstudie 2022: Schule zukunftsfähig machen

Artikel
Dr. Martin BittnerDr. rer. oec. Dieter DohmenProf. Dr. Klaus HurrelmannTamara BayreutherDr. Sarah Fichtner

Cornelsen Schulleitungsstudie 2022: Schule zukunftsfähig machen

Artikel

Erscheinungsdatum:

Deutschland braucht eine „neue Kultur des Lernens", damit Schulen zukunftssicher werden. Zu diesem Schluss kommt die repräsentative Schulleitungsstudie des FiBS Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie aus Berlin im Auftrag von Cornelsen. So ist für 82 Prozent der Erfüllung die gebundene Ganztagsschule das Modell der Zukunft, das ganz wesentlich zur Chancengleichheit in der Bildung beitragen kann.

Die Cornelsen Schulleitungsstudie wurde 2021/2022 erstmals durchgeführt. Dafür hat das FiBS mehr als 1.100 Schulleiterinnen und Schulleiter unterschiedlicher Schulformen und in ganz Deutschland online befragt, welche Erwartungen sie an die Schule der Zukunft haben. Mit 50 Schulleiter:innen wurden ergänzend tiefergehende Einzelinterviews geführt. Das FiBS hat die Studie unter Beteiligung des renommierten Bildungsforschers Prof. Dr. Klaus Hurrelmann realisiert. This hat ein ganz eigenes Verhältnis zu Schulleiter:innen: „Als Schüler mit einer komplizierten Schullaufbahn weiß ich: Schulleitung ist in unserer Gesellschaft eine Schlüsselrolle, die von Bedeutung für die gesamte weitere nicht nur bildungspolitische, sondern auch familien-, kultur- und kommunalpolitische Entwicklung ist."

Zur Studie

Zur Kurzfassung

FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie im Auftrag von Cornelsen Verlag GmbH. „Schule zukunftsfähig machen“ - Cornelsen Schulleitungsstudie 2022. Kurzfassung, Cornelsen Verlag GmbH, Berlin, 2022.

Zur Gesamtstudie 

Sarah Fichtner, Martin Bittner, Tamara Bayreuther, Vanessa Kühn, Klaus Hurrelmann und Dieter Dohmen. „Schule zukunftsfähig machen“ - Cornelsen Schulleitungsstudie 2022 . Gesamtstudie, FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie, Berlin, 2022.