Menü

Matthias Sandau

Researcher
Matthias Sandau

Matthias Sandau

Researcher
+49 (0)30 8471 223-0

Wissenschaftliche Schwerpunkte:

Quantitative Methoden
Berufliche Weiterbildung
Soziale Ungleichheit
Sozialstrukturanalyse
Bildungsentscheidungen
Lernmotivation

Das macht er beim FiBS

Matthias Sandau arbeitet seit Mai 2022 als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei uns. Als Soziologe mit dem Schwerpunkt auf quantitative Methoden besitzt er eine breite Expertise in den Feldern der sozialwissenschaftlichen Bildungsforschung, welche er in unseren Projekten zu den Themen Bildung und Weiterbildung einbringt.

Karriere

Das bringt er mit

Durch die Mitarbeit in Forschungsprojekten an den Universitäten Potsdam und Bielefeld erhielt er tiefgehende Einblicke in die bundesdeutschen Bildungsstrukturen, die Entstehung sozialer Ungleichheiten sowie die Förderung von Lernmotivation. Eine breite Spanne von Prozessen der schulischen und beruflichen Bildung sowie des lebenslangen Lernens dienten ihm dabei als Forschungsgegenstände.

 

So ist er gestartet

Bereits während seines Soziologiestudiums in Bielefeld wurde in ihm das Interesse geweckt, aus einer interdisziplinären Sicht Bildungsprozesse verständlich zu erklären. Mit den Schwerpunkten sozialwissenschaftliche Methoden und Sozialstrukturanalyse sowie seiner Arbeit zum Thema „Der Einfluss sozialer Herkunft auf die Entscheidung für ein Hochschulstudium“ schloss er seinen Master ab.


Seine bisherigen Stationen

Nach seinem Studium arbeitete er als Volontär bei der Prognos AG. Seit 2015 promoviert er an die Universität Potsdam zum Thema „Berufliche Weiterbildung im Lebensverlauf“. Neben seiner Promotion und akademischen Tätigkeit am Department für Erziehungswissenschaft koordinierte er das „Berlin Interdisciplinary Education Research Network (BIEN)“. Er ist seit längerem in der Initiative „Arbeiterkind.de“ aktiv.