Menü

EXCOCHILE - Kompetenzen und Qualifikationen für den nachhaltigen Bergbau in Chile

EXCOCHILE - Kompetenzen und Qualifikationen für den nachhaltigen Bergbau in Chile

EXCOCHILE - Kompetenzen und Qualifikationen für den nachhaltigen Bergbau in Chile

Laufzeit:

Förderer / Finanzierung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Inhalt des Projekts:

Die Globalisierung führt immer stärker zu weltweiten Verflechtungen in ökonomischen, politischen, kulturellen und informationstechnischen Bereichen. Hierbei spielen insbesondere Themen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit eine immer bedeutendere Rolle. Innerhalb dieses Kontextes beschäftigt sich das Projekt EXCOCHILE mit dem Export von Kompetenzen und Qualifikationen aus Deutschland für den nachhaltigen Bergbau in Chile unter dem Aspekt Industrie 4.0.

Hierfür wird eine umfangreiche Analyse des Aus- und Weiterbildungsbedarfs im Bergbausektor in Chile mit Blick auf Entwicklungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung durchgeführt.
Um den Umfang und den Inhalt der Bedürfnisse von Unternehmen, Bildungsanbietern und Arbeitskräften, Chancen für Kooperationen sowie mögliche Einschränkungen zu identifizieren, werden außerdem die Rahmenbedingungen und Strukturen des Landes, des Bildungssystems und des Bergbausektors untersucht.

Ziel des Projekts:

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen als Grundlage für deutsche Institutionen, insbesondere Aus- und Weiterbildungsanbieter dienen. So sollen Kooperationen mit chilenischen Institutionen und Unternehmen vorangetrieben bzw. der Markteintritt in Chile erleichtert werden. Ein weiteres Ziel ist es, chilenische Unternehmen auf die Notwendigkeit der Weiterentwicklung von Kompetenzen und Qualifikationen für eine bessere Umsetzung von Maßnahmen zur Nachhaltigkeit im Bergbausektor aufmerksam zu machen. Bildungsanbieter in Chile sollen dazu angeregt werden, diese Kompetenzen und Qualifikationen in den Aus- und Weiterbildungsprogrammen stärker zu berücksichtigen.

Zur Übersicht

Das Projekt wird federführend durch das FiBS in Kooperation mit folgenden Institutionen durchgeführt:

Fundación Chile

Fundación Chile ist ein privates, gemeinnütziges Unternehmen, dass eine Reihe von relevanten Aktivitäten und Studien im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, der Ausbildung von Fähigkeiten in der Industrie und im Speziellen mit dem Bergbausektor entwickelt hat. Die Institution hat sich erfolgreich als "Do-Tank" konsolidiert und ist Pionier bei der Erschließung neuer Sektoren zur Schaffung technologischer Fähigkeiten und Dienstleistungen. Darüber hinaus pflegt die Institution Partnerschaften mit Akteur*innen aus der Politik und Wirtschaft und verfügt über weitreichende Kooperationen mit internationalen Organisationen.  

Deutsch – Chilenische Industrie- und Handelskammer CAMCHAL

Die AHK Chile ist Teil des weltweiten Netzes der anerkannten deutschen Auslandshandelskammern, dessen Tätigkeit auf die Förderung des Exports deutscher Produkte und Dienstleistungen sowie den Technologie- und Knowhow-Transfer zwischen beiden Ländern abzielt. Die Handelskammer verfügt über eine umfassende Erfahrung in der Kooperation mit Bildungsinstitutionen, Firmen ebenso wie mit lokalen Verbänden und besitzt ein weites Kontaktnetz in der Regierungs- und Wirtschafts-Sphäre. Die AHK Chile etablierte u.a. ein deutsch-chilenisches Netzwerk (Eco Mining Concepts), dass Unternehmen beider Länder beim Thema der nachhaltigen Rohstoffgewinnung zusammenbringen und neue Kooperationsmöglichkeiten schaffen soll.

Bevorstehende Termine:

Webinar Excochile - Ausbildung, Kompetenzen und Digitalisierung für einen nachhaltigen Bergbau

Das kostenfreie Webinar, welches vom FiBS in Zusammenarbeit mit der Fundación Chile (FCh) und der Camara Chileno-Alemana (Camchal) entwickelt wurde, fand am 9. Juni 2020 von 15:00 Uhr – 17:20 Uhr (UTC+1) statt.

Zur Aufzeichnung