Menü

Erarbeitung einer Systematik zur leistungsgerechten Ausgestaltung der Vergütung von Kindertagespflegepersonen – Analyse bestehender Vergütungsmodelle

Erarbeitung einer Systematik zur leistungsgerechten Ausgestaltung der Vergütung von Kindertagespflegepersonen – Analyse bestehender Vergütungsmodelle

Erarbeitung einer Systematik zur leistungsgerechten Ausgestaltung der Vergütung von Kindertagespflegepersonen – Analyse bestehender Vergütungsmodelle

Laufzeit:

Förderer / Finanzierung:

Bundesverband für Kindertagespflege e.V.

Das übergeordnete Ziel der Expertise ist eine Verbesserung der Vergütungsbedingungen von Kindertagespfleger/innen. Die Expertise soll hierzu eine Grundlage für weitere Handlungsempfehlungen für bildungspolitische Akteure bieten. Zu diesem Zweck erfolgt im Rahmen der Expertise eine Bestandsaufnahme und eine vergleichende Gegenüberstellung der bereits existierenden unterschiedlichen Vergütungsmodelle. Hieraus werden Systematiken abgeleitet und einheitliche Vergütungsparameter entwickelt.

Die Studie ist sekundäranalytisch angelegt, indem verschiedene Vergütungsmodelle vergleichend analysiert werden. Hierzu ergänzend wird als eine zentrale Quelle die FiBS-Studie „Expertise Finanzierungsfragen der Kindertagesbetreuung im Rahmen der AG Frühe Bildung“ im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hinzugezogen (Dohmen, 2016). Diese Studie beinhaltet eine Übersicht über die Finanzierungsregelungen für die Tagespflege auf Länderebene. Die Analyse der Vergütungsmodelle erfolgt in Form einer qualitativen Inhaltsanalyse.