Menü

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir:

Befristet zunächst auf 1 Jahr Wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/in 50%

Für ein bilaterales Forschungsprojekt mit chilenischen Partnern suchen wir voraussichtlich (vorbehaltlich der Bewilligung durch den Projektträger) ab dem 01. August 2019 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in auf Teilzeitbasis. Gegenstand des Projektes ist es, den Status Quo der beruflichen Aus- und Weiterbildung im Bergbausektor in Chile zu erfassen und den künftigen Qualifizierungsbedarf aufgrund der Entwicklungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Industrie 4.0 aufzuzeigen.

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen die Projektleitung fachlich und organisatorisch. Dabei übernehmen Sie eigenständig wissenschaftliche Teilaufgaben.
  • Sie nehmen Literaturrecherchen vor und erstellen qualitative und quantitative Analysen zum Thema Weiterbildung.
  • Sie führen Experteninterviews (in Deutschland) durch und entwickeln im Team die dazu erforderlichen Erhebungsinstrumente.
  • Sie führen gemeinsam mit der Projektleitung die Ergebnisse der verschiedenen Projektpartner zusammen.
  • Sie nehmen aktiv an Workshops und Fachgesprächen mit verschiedenen Akteuren in Chile und in Deutschland teil.
  • Sie präsentieren (Teil-)ergebnisse in schriftlicher und mündlicher Form der Fachöffentlichkeit.

Ihr Profil:

  • Sie besitzen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in der Erziehungs-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften oder einem anderen für das Projekt relevanten/vorteilhaften Fachbereich
  • Darüber hinaus verfügen Sie über erste berufliche Forschungserfahrung im Bereich der Aus- und Weiterbildung.
  • Sehr gute Spanischkenntnisse (mind. C1) sind Voraussetzung. Daneben sprechen Sie fließend Deutsch und Englisch. Weitere Fremdsprachen sind willkommen.
  • Sie besitzen die Bereitschaft zu mehrwöchigen Dienstreisen. Vorgesehen ist die Teilnahme an zwei ca. zehn- bis vierzehntägigen Forschungsaufenthalten in Chile.
  • Mit den qualitativen und quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung können Sie umgehen.
  • Ihre Arbeit ist von einer analytischen, strukturierten und zielgerichteten Denk- und Vorgehensweise geprägt.
  • Sie sind kommunikationsstark und verfügen über ein sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Der Umgang mit Microsoft Office und mindestens einem Statistikprogramm (SPSS oder Stata) ist Ihnen bestens vertraut.

Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einem praxisbezogenen und anwendungsorientierten Forschungsprojekt. Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis. Sie arbeiten in einem interkulturellen und interdisziplinären Team. Als FiBS-Mitarbeiter/in sind Sie Teil einer international seit langer Zeit etablierten Einrichtungen auf dem Gebiet der Bildungs- und Sozialökonomie. Die Arbeitsbedingungen im FiBS ermöglichen eine gute Vereinbarkeit zwischen Familie, Freizeit und Beruf.

Die Stelle ist gemäß der Laufzeit des Projektes zunächst auf ein Jahr befristet. Es besteht jedoch Interesse an einer längerfristigen Beschäftigung. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (50%), die gegebenenfalls aufgestockt werden kann. Die Vergütung erfolgt nach TVöD, Entgeltgruppe 13.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen an: FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie, Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin oder an m.cordes@fibs.eu. Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Dr. Michael Cordes (030 / 8471 223-15) zur Verfügung.

Bewerbungsschluss ist der 8. Juli 2019.

Beachten Sie bitte, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein. Nach Beendigung des Verfahrens werden wir Ihre Unterlagen vernichten.


Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir für unsere quantitative und qualitative empirische Bildungsforschung Wirtschaftswissenschaftler/in bzw. Sozialwissenschaftler/in mit Forschungsschwerpunkt Hochschule und/oder berufliche Aus- und Weiterbildung sowie Psycholog/in oder Pädagoge/Pädagogin bzw. Erziehungswissenschaftler/in mit Forschungsschwerpunkt Schule sowie berufliche Aus- und Weiterbildung.

Nach erfolgreichem Studium und ggf. Promotion haben Sie ein bis zwei Jahre als Wissenschaftler/in und Projektleiter/in im bildungs- und sozialökonomischen Umfeld gearbeitet. Sie verfügen über eine profunde bildungswissenschaftliche Expertise, ausgeprägte analytische und methodische Kompetenzen, politische Bildung sowie erste Erfahrungen in der Projektakquisition, Berichtserstellung und Präsentation. Ihre Computerkenntnisse (inklusive Statistikprogramme) sind exzellent.
Zudem sind Sie versiert in der Mitarbeit in interdisziplinären, interkulturellen Teams und haben ggf. erste Erfahrung in der Projektleitung sowie im Umgang mit Entscheidungsträger/innen in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft. Sie zeichnen sich durch Ihr Qualitäts- und Zeitmanagement, Ihre Belastbarkeit und Freude an herausfordernden Aufgaben aus.

Neben ausgezeichneten Sprachkenntnissen in Deutsch und Englisch beherrschen Sie mindestens eine weitere Fremdsprache. Sie erwartet – gerne zeitnah – eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in (inter-) nationalen Projekten an der Schnittstelle von Theorie und aktueller Praxis.

Die Vergütung der anspruchsvollen, abwechslungsreichen Tätigkeit orientiert sich an TV-L West, wobei wir in Abstimmung mit den Vorgaben der Auftraggeber leistungsgerecht die möglichen Spielräume nutzen. Wir sind an einer längerfristigen Beschäftigung interessiert.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen, einschließlich Arbeitsprobe und Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an: FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie, Michaelkirchstraße, 10179 Berlin oder an Herrn Dr. Michael Cordes, m.cordes@fibs.eu.


Studentische Hilfskräfte

Gern würden wir unser Team zum nächstmöglichen Termin um ein bis zwei studentische Hilfskräfte ergänzen. Die Arbeit umfasst – je nach Vorkenntnissen – wissenschaftliche wie büroorganisatorische Zuarbeiten.

Idealiter studieren Sie eines der für die Mitarbeit relevanten Fachgebiete wie Wirtschafts-, Sozial- oder Politikwissenschaft, Psychologie oder Pädagogik. Zudem verfügen Sie über sehr gute Computerkenntnisse (MS Office, CMS-Kenntnisse, gerne auch Statistikprogramme etc.) sowie hervorragende Deutsch- und Englisch-Kenntnisse. Ihr Interesse an den Themenstellungen des Instituts und an politischer Bildung wird vorausgesetzt, praktische Büroerfahrung ist von Vorteil.

Der Arbeitseinsatz umfasst bevorzugt durchschnittlich 16 Stunden/Woche. Sie erwartet eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit und eine Vergütung in Höhe von 13  EUR/Stunde. Wir sind an einer längerfristigen Anstellung im FiBS interessiert, d. h. der Arbeitsvertrag gilt bis zum Studienende.

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Arbeitsproben an: FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie, Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin oder per Email an Herrn Dr. Michael Cordes, m.cordes@fibs.eu.


Praktikant/innen

Gern würden wir unser Team zum nächstmöglichen Termin um ein bis zwei Praktikant/innen in Vollzeit ergänzen. Die Arbeit umfasst – je nach Vorkenntnissen – wissenschaftliche wie büroorganisatorische Zuarbeiten.

Idealiter studieren Sie eines der für die Mitarbeit relevanten Fachgebiete wie Wirtschafts-, Sozial- oder Politikwissenschaft, Psychologie oder Pädagogik. Zudem verfügen Sie über sehr gute Computerkenntnisse (MS Office, CMS-Kenntnisse, gerne auch Statistikprogramme etc.) sowie hervorragende Deutsch- und Englisch-Kenntnisse. Ihr Interesse an den Themenstellungen des Instituts und an politischer Bildung wird vorausgesetzt, praktische Büroerfahrung ist von Vorteil. Die angebotenen Praktikumsplätze eignen sich auch, wenn Sie im Rahmen Ihres Studiums ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen.

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an: FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie, Michaelkirchstraße 17/18, 10179 Berlin oder per Email an Herrn Dr. Michael Cordes, m.cordes@fibs.eu.