Menü

Dr. Sarah Fichtner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Dr. Sarah Fichtner

Dr. Sarah Fichtner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
+49 (0)30 8471 223-0

Dr. Sarah Fichtner arbeitet seit Juli 2020 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am FiBS. Sie ist Sozialanthropologin mit langjähriger Erfahrung in der empirischen Bildungsforschung, insbesondere in Subsahara-Afrika. In ihrer Arbeit analysiert sie die Mikropolitik von Schulen, ihre Organisation und Verwaltung. Darüber hinaus liegt ihr Fokus auf der Umsetzung und Übersetzung pädagogischer Reformen, wie der Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte in kompetenzbasierten Ansätzen, in aktiver und partizipativer Pädagogik sowie in ressourcenorientierten Methoden. In ihrem dritten Forschungsschwerpunkt untersucht sie Kindheitserfahrungen im Kontext von Flucht und Migration.

Dr. Fichtner absolvierte mehrere Feldforschungsaufenthalte in Tansania, Benin, Kamerun und der Demokratischen Republik Kongo. In Deutschland führte sie qualitative Forschungen für das Institut für Innovation und Beratung der Evangelischen Hochschule Berlin sowie im Auftrag von UNICEF durch.

Nach ihrem Studium der Sozialanthropologie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin promovierte sie 2011 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ihre Doktorarbeit erschien 2012 unter dem Titel „The NGOisation of Education. Case Studies from Benin“.

Als Postdoc am Forschungszentrum Les Afriques dans le Monde am SciencesPo Bordeaux leitete Dr. Fichtner von 2012 bis 2015 das Forschungsprojekt „Modelle, Praktiken und Kulturen schulischer Institutionen in Westafrika“. Im Anschluss war sie Research Fellow der Robert Bosch Academy Berlin.

Zum Transfer ihrer Forschungsergebnisse kombiniert Sarah Fichtner Text und Film; Beispiele sind die Clips und der Langfilm „ChangeWriters macht Schule“ (www.changewriters.de), Kurzdokumentationen zu Bildungsthemen in Afrika für die Plattform Web Edu TV (www.web-edu.tv), sowie „La PAP à Kisangani – démarches et défis“ zur Evaluation eines von Brot für die Welt geförderten Lehrerfortbildungsprogramms in der Demokratischen Republik Kongo. Dr. Fichtner publiziert regelmäßig auf Französisch, Englisch und Deutsch.